Skip to content Skip to sidebar Skip to footer

Wer die Burg Rheinfels besichtigen möchte, kann verschiedene Wege wählen, um die historischen Gemäuer besser kennenzulernen. Der kostenpflichtige Eintritt beinhaltet die Besichtigung der Ruinen, die man selbst oder während einer Führung erkunden kann sowie den Eintritt in das Heimatmuseum auf der Burg.

Auch vierbeinige Besucher willkommen

Für das Erkunden auf eigene Faust gibt es an der Burgkasse Pläne der Festung. Damit kann man die Burg ganz nach eigenem Gutdünken durchstreifen. Vor allem für Kinder ist das ein großer Spaß. Für die Besichtigung der unterirdischen Gänge sollten Sie eine Taschenlampe mitbringen oder die Taschenlampenfunktion Ihres Smartphones nutzen. Auch vierbeinige Besucher sind auf der Burg Rheinfels herzlich willkommen. Hunde sollten aber an der Leine geführt werden.

Erlebnis Rheinfelspfad

Ein tolles Erlebnis ist das Entdecken von Burg Rheinfels über den Rheinfelspfad. Über diesen Weg kann man die Festung, die mehr als ein halbes Jahrtausend lang eine der größten und mächtigsten Burgen am Rhein war, hautnah erkunden. Auch als Ruine ist die Burg Rheinfels immer noch ein eindrucksvolles Bauwerk. Es lässt erahnen, wie die mächtigen Grafen von Katzenelnbogen einst hier gelebt und geherrscht haben. Der von Mauern, Pflanzen und Tieren gesäumte Rheinfelspfad führt über die Burg, das Schloss und die Festung und erzählt dabei die 500-jährige Geschichte von Burg Rheinfels.

Entdecken Sie die Burg auf Ihre Art

Copyright © 2022 Media Empire GmbH